Startseite

Alles hat ein Ende…

Bei „Curcuma Medien“ wurde am 31. März 2016 symbolisch das Licht gelöscht. Fast dreieinhalb Jahre bestand das Projekt.

Die Idee dafür finde ich immer noch betörend: Ein Redaktionsbüro zu gründen, um kreative Einsiedelei zu beenden. Um den „Kaffeeküchen“-Effekt zu nutzen – das ungezwungene Schwätzchen über Gott, die Welt und zu erledigende Aufgaben zu haben. Nachweislich ist das ein Erfolgsfaktor, zugleich sozialer Kitt und zudem eine wunderbare Seelenmedizin. Dafür fand sich die „würzige Truppe“.

Jetzt gehen wir wieder eigene Wege.
So ist eben das Leben.

Rainer Aschenbrenner

Sie finden mich demnächst unter www.aschenbrenner.media.


Oscar-Kolumne: Teile und herrsche

poppenhaeger-100_v-variantBig16x9_w-576_zc-915c23fa

Ein Gespenst geht um in Thüringen – das Gespenst der Gebietsreform. Wieder mal. Vor der ersten Auflage 1994 verbündeten sich allerlei Mächte der frisch erlangten kommunalen Selbstverwaltung gegen dies Gespenst. 22 Jahre später ist’s unheimlich still. Wohl, weil den Thüringern ihre Städte und Dörfer näher sind als die Kreise. Nachwehen völlig verkorkster Landespolitik: Thüringen galt…
Mehr lesen »

Märchen und Magie

Zu meinen schönsten Kindheitserinnerungen gehören die Übernachtungen bei meiner Oma Stock. Nie werde ich die schaurig schönen Abende vergessen, wenn sie mir bei Kerzenschein aus Grimms Märchen vorgelesen hat. Wie so viele kleine Mädchen war ich davon überzeugt, dass eines Tages mein Prinz auf seinem weißen Pferd angeritten käme, um mit mir zusammen in den…
Mehr lesen »